Sprache verbindet …

AWO Sprachheilzentrum Bad Salzdetfurth

Glühende Landschaften

Hinterlasse einen Kommentar

Wunderbarer Herbstwald rund um Bad Salzdetfurth
Foto: Lukas Büsse

Betriebsausflug des Sprachheilzentrums am 19. 10. 2012

Wenn draußen die Blätter sich verfärben und von den Bäumen fallen, der Wind ein wenig frischer weht und man wieder Kastanien und Eicheln finden kann, hält der Wald einige Abenteuer und Erlebnisse nicht nur für die Kinder bereit. Auch wir Mitarbeitende des Sprachheilzentrums bleiben dann nicht hinter Fenstern und Türen, sondern tauchen in den natürlichen Farbtopf des Herbstes ein.

„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“, weiß der Volksmund. Davon hat sich das Vorbereitungs-Team inspirieren lassen. Viele Mitarbeitende ließen sich gern einladen, in den Wäldern rings um das Sprachheilzentrum zu wandern.

Mit frischem Herbstduft um die Nase und der letzten Sommersonne im Gesicht sind wir bei strahlend blauem Himmel aufgebrochen. In zwei Etappen von jeweils etwas mehr als 3km wollten wir zum Sonnenberg wandern, über die Höhenzüge zwischen Bad Salzdetfurth und Egenstedt. Durch raschelnde Blätter ging es zunächst steil bergauf voran. Bei vielen angeregten Gesprächen verging die Zeit wie im Fluge, auch wenn diese Wegstrecke für ungeübte Wandernde nicht einfach zu bewältigen war.

Durch die bunten Bäume und den Sonnenschein schien der Wald zu glühen. Besonders am Zwischenhalt bot sich eine weitreichende Aussicht auf die Herbstlandschaft. Dort erwartete uns auch eine Überraschung: Das Vorbereitungs-Team hatte für eine Erfrischung von Bäckerei Drähne aus Sehlem gesorgt. Bei leckeren Kleinigkeiten und einem Becher Kaffee entstanden viele fröhliche Gespräche. Dass Kommunikation und das „miteinander Sprechen“ in unserem Haus alle verbindet, wurde hier deutlich.

Gut gestärkt trauten wir uns dann auf den zweiten Streckenabschnitt, an dessen Ende wir im Landhaus am Sonnenberg  ( http://www.landhaus-am-sonnenberg.com ) eingekehrt sind. Hier gab es ein warmes Büffet gegen den großen Hunger, den Bewegung an der frischen Luft verursacht. Der anschließende Rückweg war ein willkommener Verdauungsspaziergang.

Zurück am Sprachheilzentrum ließen einige den Ausflug gemeinsam ausklingen. Ein erlebnisreicher Tag ging zu Ende. Herzlichen Dank an alle, die ihre Zeit in die Organisation gesteckt haben: Der Ausflug war wirklich klasse!

Auch ein kleines Rätsel haben wir entdeckt: Wer kann uns erklären, warum viereckige, ca. 1m tiefe Löcher in den Wald gegraben werden? Bitte nutzt die Kommentarfunktion, um uns einen Tipp zu geben. [hw/as]

Advertisements

Autor: AWO Sprachheilzentrum

Eine Einrichtung der AWO Kinder, Jugend & Familie Weser-Ems GmbH in Oldenburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s