Sprache verbindet …

AWO Sprachheilzentrum Bad Salzdetfurth


Hinterlasse einen Kommentar

Weihnachts-Post

Die etwas andere Weihnachtspost!

Gestern landete ein Luftballon aus Benefeld auf unserem Parkplatz.
Er hat den weiten Weg von über 100km Luftlinie von einer Hochzeitsfeier hinter sich und wenn die daran hängende Karte zurück kommt, erwartet das Brautpaar ein Tag im Heide-Park.

britta2

Natürlich schicken wir die Karte zusammen mit bunten Glückwünschen von den Kindern an das glückliche Paar zurück.

britta1

 

Wir wünschen an dieser Stelle alles Gute für die gemeinsame Zukunft!

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

AWO Aktionstag als Fest der Generationen

AWO Aktionstag

AWO Aktionstag

 

Am 17. Juni treffen sich die AWO-Einrichtung der Stadt Bad Salzdetfurth für einen gemeinsamen Aktionstag. Neben dem Sprachheilzentrum und Sprachheilkindergarten nehmen die AWO-Kindertagesstätte, die AWO-Tagespflege und der Ortsverein der AWO an diesem Tag teil.

Wir freuen uns sehr!


Hinterlasse einen Kommentar

Besuch von Eintracht Braunschweig in der Presse

Auch die Hildesheimer Zeitung war zu Besuch am Montag – gestern erschien dann schon der Artikel:

2014-07-01 HiAZ Eintracht Braunschweig
Zum Vergrößern bitte auf den Artikel klicken!


2 Kommentare

Das Sprachheilzentrum hat Zukunft!

Zukunftstag

Nach den Besichtigungen wird das Gesehene noch einmal besprochen.

Der Name hat sich in den letzten Jahren öfters mal geändert. So gab es heute morgen unterschiedliche Kommentare unserer Mitarbeiter, wie z. B. „so viele Jungs zum Girlsday“ oder „heute kommen 10 Jungen und Mädchen zum Boysday“.

Ganz korrekt und geschlechtsneutral heißt es „Zukunftstag für Jungen und Mädchen zur Berufsorientierung in Niedersachsen“. Und deshalb hatten wir heute Besuch von 10 Jungen und Mädchen aus ganz unterschiedlichen Schulen im Alter von 11 bis 13, die sich bei uns umsahen.

Das Sprachheilzentrum hat viele Aufgabenbereiche, die von ganz unterschiedlichen Berufsbildern abgedeckt werden. Das fängt an mit ErzieherInnen, SozialpädagogInnen, LehrerInnen und Therapeuten wie LogopädInnen, PsychologInnen, Motopädinnen und Heilpädagoginnen. Aber auch Handwerker, Köchinnen, Verwaltungsfachkräfte, medizinische Fachangestellte und Mitarbeiterinnen im Wirtschaftsdienst sorgen dafür, dass die Kinder bei uns rundum gut betreut und versorgt werden.

Einen straffen Zeitplan gab es heute, um den SchülerInnen (und evtl. zukünftigen MitarbeiterInnen?) wenigstens einen kleinen Einblick in möglichst alle Arbeitsbereiche unserer Einrichtung zu ermöglichen. Von unserer eigenen Küche könnten sie dann nicht nur einen optischen Eindruck mitnehmen – ein gemeinsames Mittagessen gehörte natürlich dazu.

Wir hoffen, dass wir einen guten Eindruck hinterlassen haben und für die eigene Berufswahl der SchülerInnen die eine oder andere Anregung bieten konnten.

(as/hg)