Sprache verbindet …

AWO Sprachheilzentrum Bad Salzdetfurth


Hinterlasse einen Kommentar

Star Wars

 

Es war einmal, vor noch nicht allzu langer Zeit, in einer naheliegenden Wohngruppe…

Die Jedis Niklas R., Tim R., Pascal S. und Max W. übernahmen unter Führung von Obi Michael den Bastelstern.

Nach kurzer Überlegung war klar, wir bauen eine unserer Lieblingsszenen der Star Wars Saga nach – Die Schlacht um den Eisplaneten Hoth! Die Landschaft wurde von allen Kindern gemeinsam gestaltet, und jedes Kind konnte zwischen einem AT- AT oder einem Schneegleiter wählen. Mit viel Liebe zum Detail haben die Jungs das umgesetzt und viel Zeit für das Projekt investiert.

Jetzt, zum Start des neuen Star Wars Films „Das Erwachen der Macht“, präsentiert Gruppe 12 mit vollem Stolz ihre Schlacht um den Eisplaneten Hoth!

(ms/hg)


Hinterlasse einen Kommentar

Die Bremer Stadtmusikanten im Sprachheilkindergarten:

Zur Vorbereitung auf den Theaterbesuch in Hildesheim zogen die Bremer Stadtmusikanten für eine Woche in den Kindergarten ein. Dabei konnten die Kinder zwischen verschiedenen Angeboten rund um das Märchen wählen: Bewegungsspiele in der Turnhalle, Basteln von Tiermasken, Fantasiereisen, Stuhlkreise und Fingerspiele sowie Bauen einer Räuberhöhle im Wald.

 

1

Zum Abschluss der Woche verwandelte sich eine Gruppe in den Räuberwald, in dem ein wildes Räuberfest gefeiert wurde. Zur Belustigung der Kinder spielten die Erwachsenen den Kindern das Märchen der Bremer Stadtmusikanten vor.

3

4

Den Höhepunkt und gleichzeitigen Abschluss der Projektwoche bildete der Ausflug in das Stadttheater Hildesheim.

 

(cz/as)

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

Wir heißen den Herbst willkommen!

Am 4. Oktober war es so weit: Das Sprachheilzentrum und der Sprachheilkindergarten in Bad Salzdetfurth luden gemeinsam mit der Burgbergschule zum Herbstfest ein und hießen alle aktuellen und ehemaligen Kinder und Jugendlichen mit ihren Familien und Freunden willkommen.

Aus dem sonst üblichen Sommerfest wurde in diesem Jahr auf Grund der späten Sommerferien ein Herbstfest. Und das Wetter meinte es trotz der Jahreszeit sehr gut mit uns, so dass alle großen und kleinen Besucher bei Sonnenschein unser Gelände zum Spielen, Essen, Erzählen und Lachen nutzen konnten.

In diesem Jahr gab es zwei Neuerungen:

Die Burgbergschule lud am Herbstfest zum Elternsprechtag ein, sodass Eltern das Fest gleichzeitig für ein Gespräch mit der Klassenlehrerin ihres Kindes nutzen konnten.

Auch durften in diesem Jahr erstmals unsere Kinder und Jugendlichen an den verschiedenen Verkaufsständen Aufgaben übernehmen und unterstützten so die Erwachsenen mit viel Freude beim Verkauf von Spieleplaketten, leckeren Speisen oder erfrischenden Getränken.

Und da wir gerne viele Besucher um uns haben, hatten wir in diesem Jahr besonderen Grund zur Freude: Auf unserem Gelände tummelten sich so viele Gäste wie schon lange nicht mehr!

Wir freuen uns daher schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Text: aks/hg, Fotos: as

Piel

Plaketten

Malangebot

Hüpfburg

Karussell

Sackhüpfen ganz praktisch

Sackhüpfen Kuchen

 

 

 

 

 

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

Umleitung!

Der Landkreis Hildesheim investiert in seine Straßen. Das finden wir klasse und auch total angebracht.

Etwas anstrengend ist die Tatsache, dass die Verbindungsstraße zwischen Hildesheim und Bad Salzdetfurth kurz vor dem Sprachheilzentrum davon betroffen ist. Seit dem 10. August wird zwischen Wesseln und Detfurth gebaut und die Verbindungsstraße ist zur Zeit komplett gesperrt.

Alle von Norden (also von Hildesheim oder der Autobahnabfahrt Hildesheimer Börde) anreisenden Familien, Taxen und Mitarbeiter werden ab Wesseln über eine landschaftlich sehr reizvolle, aber leider auch 19 km längere Strecke umgeleitet. Natürlich ist die Umleitung gut ausgeschildert.

Wir wünschen allen Kindern, Eltern und Mitarbeitern trotzdem eine gute Anreise am 23. August!

Artikel aus der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung

Artikel aus der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung

Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

Sommerferien!!

Sommer im Sprachheilzentrum

Sommer im Sprachheilzentrum

Am Freitag, 31.07.2015, ist es auch im Sprachheilzentrum und im Sprachheilkindergarten so weit:

Die Kinder gehen – einige gehen in die Sommerferien und kommen in drei Wochen wieder.  Andere haben ihre Sprachheilbehandlung abgeschlossen und werden nun die Schulen oder Kindergärten am Wohnort besuchen.

Im Sprachheilzentrum werden die Handwerker die kommenden drei Wochen nutzen, um zu sanieren und zu renovieren. Es werden Wände gestrichen, Fußböden neu verlegt, Möbel umgebaut und alles für das neue Schul- und Kindergartenjahr vorbereitet.

Für Rückfragen nutzen Sie bitte auch während dieser Zeit unsere Telefon-Nummer 05063/279-0 (ggf. mit  Anrufbeantworter) bzw. unsere Mail-Adresse info@spz-bsd.awo-ol.de. Wir sind nahezu durchgehend zu erreichen.

(as/hg, Foto: as)


Hinterlasse einen Kommentar

Marmeladen-Kochaktion

Mit Schürze bekleidet betraten wir die Küche. Natürlich haben wir vorher ganz intensiv unsere Hände gewaschen – soll ja alles schön sauber sein!
Nun mussten erst einmal ganz viele Erdbeeren vom grünen Ansatz befreit und halbiert werden. Mit denen ging es dann ab in den riesigen Kochtopf! Jedes Kind durfte ein Kilo Gelierzucker dazu schütten. Das Beste von allem war das Umrühren mit einem sehr großen Kochlöffel mit Löchern! Das fanden fast alle Kinder.

 Jetzt kochte die Masse erst einmal ein bisschen vor sich hin. Anschließend wurde sie mit einem Großküchen-Zauberstab püriert. Danach ging es ab in die Gläser. Alle durften nacheinander beim Zuschrauben der Gläser helfen. Ganz schön heiße Angelegenheit!

 Am nächsten Tag konnten wir in der Gruppe unser Werk zum Frühstück probieren. Super-lecker!

 

Schneiden

mischen

Pürrieren

Abfüllen

zuschrauben - fertig!

 

(dh/hg, Fotos: sf)


Hinterlasse einen Kommentar

Coole Kids und heiße Öfen

Coole Cars oben drüber

Coole Cars oben drüber

Solche tollen Flitzer haben einige Kinder von Gruppe 11 und 2 in der Sprachtherapie gebaut: Pick-Ups, Sportwagen, Tuner-Karren. Sie sind alle aus Papier gebastelt.

Woher kommt die Idee? Beim Basteln können die Kinder viel lernen. Vom geschickten Umgang mit Bastelmaterial über Fingerfertigkeit mit der Schere bis hin zum vorsichtigen Handhaben der leicht zerknickbaren Ergebnisse ihrer Arbeit – Ziele für die allgemeine Entwicklung sind zahllos vorhanden.

Aber auch aus sprachlicher Sicht ergaben sich viele Möglichkeiten, Therapieinhalte einzuflechten: Wir haben viele neue Begriffe rund um das Auto gelernt. Manche Kinder mussten sich anstrengen, die Bastel-Aktion in vollständigen, korrekten Sätzen wiederzugeben. Andere haben das „sch“ geübt: „Schere“, „Scheinwerfer“, „Scheibenwischer“, „Windschutzscheibe“, alle diese Worte mussten richtig ausgesprochen werden (überlegen Sie mal: Wie viele Wörter mit „sch“ fallen Ihnen ein, wenn Sie an das Thema „Auto“ denken?). So hat jedes Kind seine individuell abgestimmten Therapieinhalte in diesem Projekt trainiert.

Dabei hatten die kleinen Ingenieure so viel Freude, dass bestimmt niemandem aufgefallen ist, dass DAS jetzt Sprachtherapie war. Trotzdem haben dabei alle Kinder motiviert ihre Übungen und Aufgaben erledigt – und super heiße Schlitten kreiert.

Die erste Frage war gleich: „Machen wir das nächstes Mal wieder?“ – aber fürs Erste sind es diesmal genug Wagen geworden. Aber wer weiß, vielleicht lassen sich auch Eltern von dem Papercraft-Fieber anstecken…?

(hw/hg, Foto: hw)