Bilderausstellung im Landessozialamt

Am Donnerstag, den 11.06.2015, war für zwei Kinder des Sprachheilzentrums ein aufregender Tag: Gabriel und Tim durften mit zur Eröffnung der Bilderausstellung des Landessozialamtes (LaSo) in Hildesheim. Das LaSo hatte verschiedene Einrichtungen der Eingliederungshilfe aufgefordert, Bilder zu malen. Das Thema im Rahmen von Inklusion hieß: „Alle sollen immer und überall dabei sein“.

Wochenlang malten dafür Kinder aus dem Sprachheilkindergarten und dem Sprachheilzentrum auf Keilrahmen. Es entstanden sehr unterschiedliche Gemälde. Jeder durfte selber entscheiden, was er oder sie malte.

Zur Eröffnung trafen sich die Künstlerinnen und Künstler der vertretenen Einrichtungen: „B-Kunst“ Röderhof (Caritas), „Die Wilderers“ (Diakonie Himmelsthür), Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte und das Sprachheilzentrum (AWO).

Laso1

Laso2

Viele Menschen aus der Verwaltung der Stadt Hildesheim und aus der Politik waren da, haben Reden gehalten und sie haben erzählt wie die Bilder entstanden sind und was sie bedeuten sollen. Tim und Gabriel haben selbst stolz ihre Bilder gezeigt und erklärt. Einige Kinder haben musiziert, getanzt und erzählt. Lange mussten alle stehen und zuhören, bis es endlich den Kuchen gab, der dort schon die ganze Zeit stand. Alle Kinder konnten sich so oft bedienen wie sie wollten. Zum Abschied gab es noch für alle Kinder ein kleines Geschenk als Dankeschön.

(hs/hg, Fotos: hs)

Zirkus-Artisten

Im Sprachheilzentrum ist am Sonntag Zirkusfest!!!
Die ersten Zirkus-Artisten proben schon auf dem Gelände – gefährlich, gefährlich!!Bild

Frühling!!

Das Eis zerspringt, der Schneemann schmilzt, die Sonnenstrahlen wärmen.
Hurra, hurra der Frühling ist nun endlich da
Auch in der Mäusegruppe ist der Frühling ausgebrochen.
Die Mäuse waren fleißig und haben Frühlingsblumen geknetet, gebastelt und getuscht.

Frühling02 Frühling01 Frühling03

(khk/hmo)

Ostergefühle?!

Karussell

Hier sollten schon die Kinder in der Sonne sitzen.

Hier sollten schon die Kinder in der Sonne sitzen.

Baum

Baum

Die Wege sind nur noch zu erahnen.

Die Wege sind nur noch zu erahnen.

Unser Piep ist schon wieder schneeblind.

Unser Piep ist schon wieder schneeblind.

Eigentlich sollten dies ein paar Zeilen über den wunderschönen Frühlingsanfang und die Osterzeit sein.

Aber wie in ganz Norddeutschland tickt auch bei uns dieses Jahr das Wetter anders.

Hatten wir gestern noch Hoffnung das die Schneezeit endlich vorbei ist, kam heute morgen das große Erwachen: Mehr als 15 cm Neuschnee hat dafür gesorgt, dass unsere Hausmeister die Schneefräse noch einmal rausholen mussten, wir alle unsere Autos unter der dicken weißen Haube erst einmal gesucht haben und alle Kinder mit dem Po-Rutscher unseren Rodelhang stürmen.

Wir Erwachsenen sind (ehrlich gesagt) eher genervt von dieser weißen Heimsuchung nach offiziellem Beginn des Frühlings. Unsere Kinder nehmen es wie es kommt und genießen den Schnee.

Der Rodelhang wird gestürmt.

Der Rodelhang wird gestürmt.

Wir können noch viel von ihnen lernen.

(as/hmo)

Tag der offenen Tür am 6. März

Artikel in der RUBS vom 28.02.2013

Artikel in der RUBS vom 28.02.2013


Bitte auf den Artikel klicken zum Vergrößern!

Das Rätsel wurde enthüllt!!!

Bild

Und es ist: Ein Vogel. Ein komischer Vogel. Ein süßer, lustiger, selbstbewusster Kerl, der sprechen kann. Jedenfalls sieht es so aus, wenn sich der Schnabel bewegt.

Am letzten Freitag haben wir ihn zum Abschluss unserer Jubiläumsfeier als neuen Bewohner willkommen geheißen. Zusammen mit dem Künstler Prof. Hans Lamb von der HAWK Hildesheim, der die Idee mit den Kolleginnen und Kollegen zusammen entwickelt und dann umgesetzt hat.

Einen Namen hat der Vogel noch nicht. Trotzdem wacht er ab sofort auf seiner Stange im Eingangsbereich unserer Einrichtung. Und damit er nicht einsam bleibt, soll er im Laufe der Zeit noch einen Kameraden bekommen. Unser Motto „Sprache verbindet!“ gilt schließlich für alle hier im Sprachheilzentrum. Miteinander sprechen ist das Ziel.

Über Namensvorschläge für den namenlosen Vogel freuen wir uns sehr – bitte einfach die Kommentarfunktion nutzen!!!

Bis zum 11.11. um 11.11 Uhr nehmen wir gern Eure Vorschläge an …

(as/hmo)

Wer oder Was ist das?


Seit letztem Freitag haben wir einen Neuen. Einen neuen was? Ganz vorn in unserem Eingangsbereich hängt er. Oder sie? Oder es?

Noch gut verhüllt wartet er (oder sie? oder es?) auf die feierliche Enthüllung am Freitag anlässlich unserer Jubiläumsfeier zu

  • 40 Jahre Sprachheilarbeit auf dem Burgberg
  • 30 Jahre Sprachheilkindergarten in Bad Salzdetfurth
  • 100 Jahre Gebäude der Burgbergschule

Natürlich werden wir unsere Leser dann auch einweihen, um was es geht. (as/hmo)