Sprache verbindet …

AWO Sprachheilzentrum Bad Salzdetfurth


Ein Kommentar

Der Buchfink war da!

Am 11.12.14 hieß es im Sprachheilzentrum wieder:

Der Buchfink ist da!

Nein, kein Vogel, sondern ein Künstler, der es auf wunderbare Weise versteht, die Kinder und die Erwachsenen mit seinen selbst entwickelten Geschichten und seinen oft skurrilen Puppen in den Bann zu ziehen. In der ersten Vorstellung brachte er Kinder und Erzieher-Augen zum Funkeln, erzeugte begeisterndes Klatschen und spontane Bravo-Rufe; lautes und mitreißendes Lachen schallte durch die Gänge der Burgbergschule. Mit seinen „Hintertür-Geschichten“ erreichte er nicht nur unsere „Kleinen“ aus dem Kindergarten, sondern auch die Besucher des Kindergartens St. Oliver aus Lamspringe und Schüler der Sothenberg-Schule Bad Salzdetfurth.

Am Nachmittag versprühte Christoph Buchfink dann seine Magie im Haus Bartimäus des Diakonischen Werkes und verzauberte die dortigen Bewohner mit einer Variation der „Hintertür-Geschichten“.

Christoph Buchfink

Zum Abschluss gab er eine weitere Vorstellung in der Aula der Burgbergschule und ließ hier die Luftlilien duftig durch den Raum und über den Glückssessel flirren. Kati, Ole und der Wunderbalkon entführten Alle in eine Welt, in der es um „Alt“ und „Jung“, die Unterschiedlichkeit der Generationen, die Liebe, das Miteinander und Füreinander und vor allem um Respekt und Verständnis ging. Voller Ungeduld wollten die Kinder ein gerechtes Ende herbeiführen. Zum Glück gab es, auch ohne Eingreifen des jungen Publikums, einen guten Ausgang und große Freude bei allen Kinder und Erwachsenen.

Zum Schluss durften alle Puppen direkt begutachtet und vorsichtig berührt werden. Das gab dem Abend einen schönen Ausklang.

(wp/as)

Werbeanzeigen